Viele Firmen nehmen das eigene Jubiläum zum Anlass den Mitarbeitern für Ihr Engagement und Ihren Einsatz zu danken. Ist ein Unternehmen erfolgreich, liegt es schließlich in der Regel an dem unermüdlichen Einsatz seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Egal ob in der Produktion oder in der Dienstleistungsbranche, ohne gutes Personal geht es nicht. 

Ein Fest für Kollegen und Mitarbeiter soll ihnen daher die Wertschätzung und den Dank ausdrücken für die Erfolge des Unternehmens. Das Firmengelände wird bei einem Firmenevent zur Festmeile und wo normalerweise Maschinen oder Produktionsanlagen stehen, sind jetzt Getränkestände, Foodtrucks und Bierzeltgarnituren zu finden.

Großes Fest – viel Organisation

Für die Organisatoren der Veranstaltung – oft ist es die Personalabteilungen oder die Assistenz der Geschäftsführung – ist so ein Event eine große Herausforderung: Das Einladungsmanagement, das Catering, die Logistik vor Ort, das offizielle Programm mit Reden und Danksagungen und nicht zuletzt die Kalkulation der Kosten. Oft werden viele hundert Menschen erwartet, manchmal aus verschiedene Standorten oder sogar aus anderen Ländern. In der Regel beginnt die Planung oft bereits mehrere Monate im Voraus, denn es gibt viel zu Bedenken und zu Planen.

Professionelle Partner erleichtern die Organisation

Oft wird das Unternehmen bei dieser Aufgabe durch viele verschiedene Partner unterstützt. Durch Caterer, Verleiher von Geschirr und Mobiliar, oft auch von Eventagenturen, die das Thema der Veranstaltung mit Leben füllen und für alle Parteien Ansprechpartner sind. Diese Hilfe kostet Geld, doch sie hat für das Team im Unternehmen viele Vorteile: Die Profis aus der Branche haben Erfahrung mit großen Personenzahlen und haben ein Auge für eine gute Raumaufteilung im Außen- und Innenbereich. Außerdem verfügen Sie über viele Kontakte zu anderen professionellen Partnern, mit denen sie oft seit Jahren vertrauensvoll zusammenarbeiten. Gerade bei sensiblen Themen wie Veranstaltungssicherheit und Einlasskontrollen, sollte man als Veranstalter nichts dem Zufall überlassen.   

Work-Life-Balance – auch bei Veranstaltungen

Auch wenn bei einem Mitarbeiterfest die Zielgruppe bekannt ist, so kennt man die Menschen meist nur von ihrer „beruflichen Seite“. Doch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben neben dem Beruf auch ein Privatleben. Einen Partner und/oder Kinder, die ihren Alltag maßgeblich bestimmen. Oft sind es genau diese Menschen, die den Arbeitnehmer unterstützen und ihm die Kraft für den erfolgreichen Einsatz in der Firma geben. Auch ihnen gilt oft der Dank, wenn sie „den Rücken frei halten“ oder den stressigen Arbeitstag in der Freizeit kompensieren. Warum sollte man diesen Menschen nicht auch danken und die Familie ebenfalls zum Fest einladen? Stehen Partner und Kinder auch mit auf der Einladung, wird die Veranstaltung zum Familienfest und das Betriebsgelände zur Spielwiese für groß und klein. Beruflicher Termin wird so mit Familienzeit kombiniert. Auch eine Form von „Work-Life-Balance“, die oft vergessen wird.

Wochenende ist Familienzeit

Das Wochenende gilt für viele als Familienzeit und diese ist oft rar gesät. Wenn das Unternehmen jedoch aus dem Mitarbeiterfest ein Familienevent macht, wird es einigen Mitarbeitern erleichtert an dem Fest teilzunehmen. Sie müssen sich nicht zwischen dem „Arbeitstermin“ und der privaten Familienzeit entscheiden, sondern können beides ganz einfach miteinander verbinden. Natürlich wird der Einladungsverteiler um einiges länger und der Platzbedarf um einiges größer. Auch das Budget wird durch eine Einladung der Angehörigen stärker belastet. Trotz all dieser Punkte überwiegen die positiven Seiten. Kinder sorgen immer für eine besonders fröhliche, ausgelassene Stimmung und geben der Veranstaltung das Persönliche.

Kinder sind Gäste mit eigenen Bedürfnissen

Für ein abwechslungsreiches Kinderprogramm mit Aktionen für jedes Alter sollte der Veranstalter allerdings sorgen. Lange Dankesreden und Führungen durch Büroräume finden Kinder langweilig. Neben der klassischen Hüpfburg und dem beliebten Kinderschminken darf es aber auch gern mal etwas Anderes sein: Eine interaktive Wissensrallye rund um das Unternehmen und seine Produkte  zum Beispiel. So eine Rallye spricht vor allem größere Kinder an und sorgt nebenbei für ein größeres Verständnis für die Arbeitswelt der Erwachsenen.

Auch das Thema Nachhaltigkeit lässt sich gut in das Kinderprogramm integrieren, z.B. mit der Recycling-Werkstatt, bei der Verpackungsmaterial ein neues Leben eingehaucht bekommt. 

Kinder sind neugierig und brauchen Bewegung, daher ist ein Barfuß-Parcour, den man mit verbundene Augen erkundet, ein spannendes Eventmodul. Auch das klassische Sackhüpfen oder ein Schubkarren-Hindernisparcours kann viele Kinder begeistern.

Eventprofis organisieren individuelle Programme für die Kinder

Als Kinder-Eventagentur können wir die Bedürfnisse der kleinen Gäste mit den Themen eines Unternehmens verbinden. Die Produkte, die eigene Dienstleistung oder auch das Motto einer Veranstaltung sollte sich idealerweise im Kinderprogramm widerspiegeln. Wir sind der Meinung, dass der Besuch auf einer Veranstaltung für alle Gäste, also auch für die Kinder, nachhaltig sein sollte. „Kein Genuss ist vorübergehend; denn der Eindruck, den er zurückläßt, ist bleibend“,  sagte schon Johann Wolfgang von Goethe. Die Veranstaltung sollte genau das sein: Ein Genuss, der einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Spaß und Unterhaltung sind für Kinder wichtig, doch das allein macht die Veranstaltung noch nicht zu einem Genuss. Das besondere Erlebnis, neue Erfahrungen und überraschende Aktionen werden die Veranstaltung auch aus Kindersicht besonders machen.

Gern unterstützen wir Sie dabei.